Ilona Bulazel - Tödliche Heilige

Tödliche Heilige

Psychothriller, 306 Seiten

»Die Menschen glauben, sie würden in ihrem Alltag viele schwere Entscheidungen treffen, aber das ist ein Trugschluss. Nichts lässt sich mit einer Situation vergleichen, in der es um Leben und Tod geht und die Entscheidung innerhalb weniger Sekunden getroffen werden muss.«

Kuno Seiler, Pfarrer einer religiösen Gemeinschaft, wird tot im Pool einer Münchner Villa aufgefunden. Verhaftet wird Riccarda Meiner, die direkt neben der Leiche kniet. Obwohl sie behauptet, keine Erinnerung mehr an die Tat zu haben, wird sie wegen Totschlags zu neun Jahren Gefängnis verurteilt – alles spricht gegen sie, auch Seilers siebzehnjährige Tochter ist von ihrer Schuld überzeugt. Riccarda, einst schön, reich und gefeiert, verliert alles. Ihr Bruder und dessen Frau reißen das Familienunternehmen an sich, Riccardas Verlobter heiratet ihre beste Freundin und der Fall Kuno Seiler gilt als abgeschlossen.

Zur Überraschung ihrer Gegner wird die Verurteilte nach sieben Jahren vorzeitig entlassen. Plötzlich sterben Menschen aus ihrem Umfeld. Die Opfer werden grausam zur Schau gestellt …

Hauptkommissar Jens Stutter vom BKA, eigentlich auf dem Weg in den Urlaub, wird zur Aufklärung der Mordserie hinzugezogen. Zusammen mit seiner Kollegin Jasmin Nau fährt er nach München, um Jagd auf die »Tödliche Heilige« zu machen. Welche Rolle spielt die religiöse Gemeinschaft, wer verfolgt in diesem perfiden Spiel welche Pläne? Und wozu dient das blutige und erbarmungslose Vorgehen des Täters?

Im Psychothriller »Tödliche Heilige« erlebt der Leser eine Welt, in der jede Grenze überschritten wird, wenn das dem eigenen Vorteil dient – Mord nicht ausgeschlossen.

E-Book
Taschenbuch